Studio Pellitteri

Endodontische Eingriffe

Die Endodontie ist jener Zweig der Zahnmedizin, der sich mit der Lösung von Problemen im Zusammenhang mit der Zahnpulpa, dem vitalen Inneren des Zahns beschäftigt. Die Pulpa oder der Nerv kann sich entzünden, wenn es durch äußere Einflüsse zu Reizungen kommt, sei es traumatischer, mikrobieller oder toxischer Art. Die häufigste Ursache für Entzündungen der Pulpa ist Karies. Zu einer Entzündung der Pulpa kommt es, wenn die Karies ein bestimmtes Ausmaß und eine bestimmte Tiefe erreicht hat (Foto A) (deshalb ist es so wichtig, Karies frühzeitig zu diagnostizieren): Die Karies oder die Bakterien, die die Karies verursacht haben, erreichen die Pulpa und lösen die Entzündung aus.  Wenn dieser Prozess irreversibel ist und von heftigen Symptomen begleitet ist, muss eine endodontische Therapie durchgeführt werden. In einem ersten Schritt wird die Pulpa entfernt (Devitalisierung) (Foto B), gefolgt von einer Reinigung der Hohlräume der Wurzelkanäle. In einem zweiten Schritt werden diese mit geeignetem Material verschlossen (Wurzelkanaltherapie) (Foto C).